Willkommen beim XXL – Kunstmagazin
 

Die Architektur der alten Traditionen

Ein Gespräch mit Dr. Prabhat Poddar

Der 1949 in Indien geborene Prabhat Poddar studierte Architektur und Städteplanung in Pondicherry. Als er sich im zuge seiner Tätigkeit im Bereich der Städteplanung mit Geobiologie befasste, entdeckte er Vastu und die darin enthaltenen Energieprinzipien.

Vastu kommt von der sprachlichen Wurzel „vasa“, was Zuhause bedeutet, und „Shastra“ ist die Wissenschaft, die Wissenschaft des Heims oder der Wohnstätte. Prabhat vertritt seit über 30 Jahren die These, dass Gebäude, die nicht nach Vastu geplant und gebaut sind, zu Krankheiten, Misserfolgen, Beziehungsproblemen, psychischem Stress, Mangel an Harmonie oder Frieden führen können. Wenn man jedoch die Planung nach den Vastu-Prinzipien ausrichtet, so Prabhat, vermittelt das Gebäude ein Gefühl von Frieden, Harmonie und Wohlbefinden in allen Aspekten des Lebens. Aufgrund dieser Thesen ist Dr. Prabhat Poddar mittlerweile häufig an europäischen Universitäten und in Architekturzentren zu Gast, um der westlichen Baukultur Einblicke in Vastu zu gewähren. Wir haben ihn anlässlich eines Vortrages kennengelernt und ein aufschlussreiches Gespräch mit ihm geführt.

In vielen alten Kulturen und Traditionen wurden Paläste, Gebäude und Kathedralen nach den Kriterien von Vastu gebaut.

Warum glauben Sie, ist Vastu eine ernstzunehmende Wissenschaft?

Seit jeher wurde Vastu als Wissenschaft, als „Vastu Shastra“ bezeichnet. Dieses Wissen ging − bis auf Indien − in allen anderen Ländern verloren. Wir haben versucht herauszufinden, warum sie als Wissenschaft bezeichnet wurde und warum dieses alte Wissen eine Wissenschaft ist und bis heute ihre Gültigkeit hat. Durch unsere Forschung im Laufe der letzten 30 Jahre haben wir dieses alte Wissen wieder entdeckt und wir begreifen jetzt, wie wichtig und notwendig diese Wissenschaft in unserem Leben heute ist, mit manchmal unglaublichen Resultaten.

Welche historischen Gebäude sind in der westlichen Kultur nach den Vastu-Prinzipien geplant und gebaut worden?

In vielen alten Kulturen und Traditionen wurden Paläste, Gebäude und Kathedralen nach den Kriterien von Vastu gebaut. Die Römer haben dieses Wissen vollständig übernommen und sind diesen Grundsätzen gefolgt, welche man in vielen römischen Stätten vorfindet, wie z.B. Villa Adriana in der Nähe von Rom und in Karthago in Tunesien. Auch alte Städte wurden nach diesen Grundsätzen entworfen und gebaut − ein hervorragendes Beispiel ist Venedig. Bei den alten Ägyptern, Mayas und Azteken in Südamerika; im muslimischen Reich im Nahen Osten; der hinduistische und buddhistische Einfluss in Südostasien, China, Japan, Korea, Tibet … überall sehen wir herausragende Beispiele, wie alte Traditionen in ihren architektonischen Planungen die Grundsätze des Vastu integriert haben, mit einem einzigartigen Stil und Ausdruck; ob es eine Kathedrale, eine Moschee, ein Zikkurat, ein Tempel oder ein buddhistisches Kloster ist.

Können Sie in einigen Sätzen zusammenfassen, welche Methoden Sie für bereits bestehende Gebäude entwickelt haben, um diese zu korrigieren, und welche Erfahrungen es bei harmonisierten Gebäuden gibt?

Der wichtigste Zweck von Vastu ist, die Harmonie des menschlichen Körpers in jedem Gebäude aufrechtzuerhalten. Daher ist es notwendig zu wissen, was den menschlichen Körper belastet oder beeinflusst. Für lange Zeit konnte ich keine Anhaltspunkte finden. Nach einer starken spirituellen Erfahrung habe ich eine tiefe Einsicht erhalten, dass es im Herzen eines jeden ein komplexes Netz von Nadis/Energie-Achsen gibt, wie sie arbeiten und wie sie von bioelektromagnetischen (BEM) Strahlungen beeinflusst werden. Weitere Forschungen waren notwendig, um die verschiedenen architektonischen Prinzipien und Traditionen zu verstehen. Nach zahlreichen Tests haben wir herausgefunden, dass sich in allen alten Gebäuden dieser Welt die Energieachsen im Körper spontan harmonisieren, was in unseren modernen Bauwerken nicht der Fall ist. Was haben die Menschen in der Antike gewusst, was wir heute nicht mehr kennen und anwenden? Langjährige Forschungsarbeiten haben mir letztendlich geholfen, Wege und Mittel für die Harmonisierung und Neutralisierung der verschiedenen Arten von BEM-Strahlungen zu finden. Die Ergebnisse dieser Vastu-Korrekturen waren völlig unerwartet. Ich bin froh darüber, dass es Menschen gibt, die mit Begeisterung meine Prinzipien studieren und anwenden. Ich fühle mich sehr erfüllt, wenn ich Menschen helfen kann.

Mit welchen Hilfsmitteln und Techniken arbeiten Sie bei Vastu?

Wir verwenden die Lecherantenne, mit der man Hochfrequenzstrahlungen messen kann. Sie ist hilfreich bei der Ermittlung von Strahlungen (z.B. bioelektromagnetische Strahlen, Wasseradern etc.) in Gebäuden, man kann Störfelder finden, und eruieren, wie sich diese auf unseren Körper auswirken. Mit diesem Instrument können wir auch überprüfen, ob die Korrekturen, die wir mit Hilfe unserer entwickelten Materialien − wie beispielsweise kleine Marmorwürfel und Kupferblättchen mit spiralförmigen Symbolen − wirksam sind oder ob zusätzlich Veränderungen vorgenommen werden müssen. Mit diesen Hilfsmitteln haben wir herausgefunden, dass wir Türen- oder Fensteröffnungen energetisch blockieren, Energien frei machen und Strahlungen wie Elektrosmog neutralisieren können.

Stimmt es, dass Vastu den Heilungsprozess bei Krankheiten unterstützt?

Was wir herausgefunden haben, ist, dass viele gesundheitliche Probleme gebäudebezogen sind. Da die Menschen nichts von den Vastu-Prinzipien und den gesundheitlichen Auswirkungen wissen, sind wir als Architekten nicht nur unbewusst für die Gesundheit der Menschen verantwortlich, sondern auch in Fragen sozialer Beziehungen.

Können Sie uns über eine konkrete Erfahrung im Bereich der Gesundheit berichten?

Gesundheitsrelevante Beispiele gibt es viele. Da fällt mir eine Unternehmerfamilie in Nagpur in Zentralindien ein, die in ihr neu gebautes Haus eingezogen ist. Bald bekam die Frau starke Schmerzen in den Beinen. Über zwei Jahre konnte keine ärztliche Behandlung helfen. Der Grund war, dass die Küche nicht richtig positioniert war − sie lag im Südwesten. Sobald die Küche nach Südosten richtig positioniert wurde, verschwand der Schmerz innerhalb kurzer Zeit.

Elektrosmog ist ein sehr aktuelles Thema im Westen − kann Vastu auch Elektrosmog eliminieren?

Elektrosmog ist ein Phänomen unserer heutigen Technologie, die es in den alten Zeiten nicht gegeben hat. Aber in unserer Forschung haben wir mit Hilfe von Geobiologie herausgefunden, dass es keine Möglichkeit gibt, elektromagnetische Strahlungen aufzuheben. Wir können lediglich die negativen Einflüsse auf den menschlichen Körper neutralisieren.

Bereinigt Vastu auch Wasseradern und deren negative Auswirkungen?

Mit unseren Korrektur-Hilfsmitteln können wir bei Wohnungen, Büros und Gebäuden die negativen Einflüsse von Strahlungen harmonisieren – ohne Umstellungen und Umbaumaßnahmen. Bei einem Neubau kann eine 2–3 mm dicke Kalkschicht unter dem Fundament aufgetragen werden, wodurch alle Strahlungen wie Erdstrahlen, magnetische Gitternetze und Wasseradern neutralisiert werden.

Haben Sie Ihre Wissenschaft auch schon häufig im Westen eingesetzt?

Ich habe viele Gebäude in ganz Europa, den USA, in Afrika, Australien, Indien, im Nahen und Fernen Osten korrigiert, wie z.B. Wohnhäuser, Büros, Geschäfte, Fabriken….

Wir haben gelesen, dass Sie Ihre Erkenntnisse und Fähigkeiten in speziellen Ausbildungsprogrammen Interessierten weitergeben.

Zurzeit biete ich Vastu-Kurse in Indien, Frankreich, Italien, Deutschland und in Russland an. Ich habe auch schon in Kuwait Kurse abgehalten. Es gibt in Deutschland bereits einige sehr gute Vastu-Berater, die ich selbst ausgebildet habe.

Beitrag teilen
geschrieben von

Johann & Valeria Burger, befassen sich seit über 20 Jahren mit Ayurveda und Vastu, der vedischen Architekturlehre und sind in verschiedenen Ländern als Vastu-Berater, u. a. in Zu-sammenarbeit mit Dr. Prabhat Poddar tätig. Nach einer jahrelangen Freundschaft mit Arch. Dr. Prabhat Poddar, haben sie 2010 mit seiner Hilfe ihr neues Firmen- Büro- und Wohngebäude in Bühl - Deutschland nach den Richtlinien des Vastu erbaut. Seit dieser Zeit ist das Ehepaar Burger von dieser alten Baukunst begeistert und inspiriert, dieses wunderbare Wissen über Vastu mit anderen Menschen zu teilen.

0

Warenkorb