Ferdinand Porsche Erlebniswelten

Edle Automobile vergangener Zeiten

Es muss Anfang August 1939 gewe­sen sein, als wir im brand­neu­en Mer­ce­des 170V Cabrio­let unter­wegs waren, einem Geburts­tags­ge­schenk für mei­ne Mut­ter Loui­se Por­sche. Onkel Fer­ry und Groß­va­ter sas­sen vor­ne, mein Vater, mei­ne Mut­ter und ich hin­ten. Wir waren auf dem Weg zu einem Cou­sin von Groß­va­ter, als der Wagen ste­hen blieb. Er ging ein­fach nicht mehr. Lächelnd erin­nert er sich an die Bege­ben­heit mit sei­ner Fami­lie und sei­nem Groß­va­ter Fer­di­nand Por­sche.

Bei einem Rund­gang durch den fahr(T)raum in Matt­see, der Fer­di­nand Por­sche Erleb­nis­welt, trifft man hin und wie­der auf Ernst Piëch, der sehr ger­ne über sei­nen Groß­va­ter und des­sen Erfin­der­geist erzählt. Die Hom­mage an den öster­rei­chi­schen Auto­pio­nier prä­sen­tiert ein­zig­ar­ti­ge Auto­mo­bi­le aus der Zeit ab 1900 und ver­spricht Ein­bli­cke in die frü­hes­ten Tage des Auto­mo­bil­bau­es. Die Leih­ga­ben der Fami­lie Piëch-Nord­hoff wer­den als Teil einer gro­ßen Fami­li­en­ge­schich­te gese­hen.

Eli­sa­beth und Ernst Piëch

„Ich möch­te nicht nur schö­ne alte Autos aus­stel­len, son­dern mehr bie­ten“, so der Enkel­sohn Fer­di­nand Por­sches, Ernst Piëch.

Die Ent­wick­lung des Autos hat das 20. Jahr­hun­dert nach­hal­tig geprägt, und einer der Pio­nie­re war Fer­di­nand Por­sche. Der „Urva­ter“ von Por­sche und VW ent­wi­ckel­te sei­ne ers­ten Autos mit Loh­ner in Wien und Aus­tro Daim­ler in Wie­ner Neu­stadt. Sen­sa­tio­nell ist, dass bereits damals Elek­tro- und Hybrid­mo­to­ren ein­ge­baut wur­den. Geschich­te geschrie­ben hat er aber auch mit dem Aus­tro Daim­ler „Prinz Hein­rich“, der welt­weit als ers­ter rich­ti­ger Sport­wa­gen gilt, sowie mit dem „Kai­ser­wa­gen“ aus dem Jahr 1912. Jedes der Expo­na­te hat sei­ne eige­ne Geschich­te: Was hat es mit dem „Loui­se­wa­gen“ auf sich, oder wer konn­te sich den KdF-Wagen „Volks­wa­gen“ leis­ten? Als Aus­stel­lungs­raum dient eine ehe­ma­li­ge Schuh­fa­brik, deren küh­le und zweck­mä­ßi­ge Archi­tek­tur den per­fek­ten Rah­men für die edlen Auto­mo­bi­le bie­tet. Die Prä­sen­ta­ti­on der wert­vol­len Auto­mo­bi­le ist muse­ums­di­dak­tisch so ange­legt, dass die Besu­cher bis auf Tuch­füh­lung an die Karos­se­rien her­an­ge­führt wer­den. Alles Wis­sens­wer­te kann über mul­ti­me­dia­le Touch­screens abge­fragt wer­den. Als zusätz­li­ches Erleb­nis ste­hen top­mo­der­ne Simu­la­to­ren bereit, die durch ein rea­lis­ti­sches Fahr­ge­fühl punk­ten und die Flieh­kräf­te zu einem Erleb­nis wer­den las­sen.

Ein idea­ler Fami­li­en­treff­punkt ist die Car­re­ra-Renn­bahn, an der Jung und Alt mit Fin­ger­spit­zen­ge­fühl und Kur­ven­akro­ba­tik den gro­ßen Ido­len des Motor­sports nach­ei­fern. Für die Klei­nen steht eine neu kon­zi­pier­te Kin­der­werk­statt zur Ver­fü­gung. Jeden Frei­tag­nach­mit­tag fin­det ein span­nen­des und abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm statt. Den Schwer­punkt bil­den die Freu­de am Erfor­schen und Expe­ri­men­tie­ren, das span­nen­de Leben des Erfin­der­geists Fer­di­nand Por­sche und sei­ne Errun­gen­schaf­ten sowie die Krea­tiv­för­de­rung.

Immer noch weit­ge­hend unbe­kannt ist, dass sich Fer­di­nand Por­sche bereits ab 1915 mit der Moto­ri­sie­rung von land­wirt­schaft­li­chen Gerä­ten zu sehen im Trak­tor-Stadl − befass­te und einen „Volks­schlep­per“ ent­wi­ckel­te, von dem 1938 die ers­ten Pro­to­ty­pen gebaut wur­den. Der fahr(T)raum ist aber mehr als nur eine Aus­stel­lung: Attrak­ti­ve Ver­an­stal­tun­gen von Out­doo­re­vents wie die Modell­sport­ta­ge über Klas­sik- und Jazz­kon­zer­te bis hin zu Kaba­retts und Son­der­aus­stel­lun­gen mit bekann­ten Salz­bur­ger Künst­lern (Johann Wey­rin­ger, Tho­mas Wizany) begeis­tern die Besu­cher.

DIE ZEIT ZURÜCKDREHEN − MIT EINER AUSFAHRT IM OLDTIMER
Die edlen, fast 100 Jah­re alten Old­ti­mer wer­den im fahr(T)raum auch für Aus­fahr­ten ange­bo­ten. Die chauf­fier­ten Aus­fahr­ten füh­ren durch die unver­gleich­lich sanf­te Land­schaft des Salz­bur­ger Seen­lan­des. Die Old­ti­mer ste­hen aber auch für beson­de­re Anläs­se, wie zum Bei­spiel für eine Hoch­zeits­fahrt oder eine Geburts­tags­aus­fahrt bereit.

Infos unter: Fer­di­nand Por­sche Erleb­nis­wel­ten fahr(T)raum − Pas­sau­er Stra­ße 30 − A‑5163 Matt­see
www.fahrtraum.at/guscheine. Kar­ten unter: +43 (0)6217/ 592 32, office@fahrtraum.at

Beitrag teilen
geschrieben von

Das Kunstmagazin, das mehr Zeit zum Lesen und mehr Raum zum Schauen beansprucht: ein Gegentrend zu vielen Megatrends. Geeignet für Kunstliebhaber, die tiefer gehen möchten und bereit sind, inspiriert zu werden. Intellektuell anspruchsvolle Inhalte, innovatives Layout und elegantes Design auf höchstem Qualitätsstandard.

Einkaufswagen
Kein Magazin im Einkaufswagen.
Summe
0,00 
Weiter einkaufen
0