Kunst & Anmut in Wien

Das Relais & Châ­teaux The Amau­ris Vien­na zählt zu den anmu­ti­gen Freu­den Wiens

Unter den vie­len kul­tu­rel­len Schät­zen, die Wien zu bie­ten hat, ist sei­ne beein­dru­cken­de Kunst­sze­ne zwei­fel­los ein Magnet für Kunstliebhaber:innen. Mit einer Viel­zahl von Kunst­mu­se­en, Aus­stel­lungs­häu­sern und Gale­rien, die Meis­ter­wer­ke aus ver­schie­de­nen Epo­chen prä­sen­tie­ren, ist Wien ein Para­dies, um bil­den­de Kunst zu erle­ben: Ob das Kunst­his­to­ri­sche Muse­um, des­sen Samm­lung Meis­ter­wer­ke von Künst­lern wie Rubens, Rem­brandt und Ver­meer umfasst, das Leo­pold Muse­um, in dem die fas­zi­nie­ren­den Wer­ke von Künst­lern wie Gus­tav Klimt und Egon Schie­le zu bewun­dern sind, die Alber­ti­na mit ihrer umfas­sen­den gra­fi­schen Samm­lung, dar­un­ter der welt­weit berühm­te Feld­ha­se von Albrecht Dürer oder das MUMOK, das einen Ein­blick in die Krea­ti­vi­tät und Inno­va­ti­ons­kraft der moder­nen Kunst von Andy War­hol bis hin zu Pablo Picas­so und Roy Lich­ten­stein bie­tet. Um nur eini­ge weni­ge High­lights zu nen­nen. Für Rei­sen­de, die die Welt der Kunst erkun­den möch­ten, ist Wien zwei­fel­los ein Rei­se­ziel, das man nicht ver­pas­sen sollte.

Abge­se­hen von den Muse­en bie­tet Wien als Stadt selbst eine inspi­rie­ren­de Kulis­se. Die pracht­vol­le Archi­tek­tur, von den baro­cken Schlös­sern über die Palais an der Ring­stra­ße bis hin zu den moder­nen Gebäu­den, ist eine visu­el­le Freu­de. Seit kur­zem zählt auch das Bou­tique-Luxus-Hotel Relais & Châ­teaux The Amau­ris Vien­na am Ring zu die­sen Freu­den. Kunst- und Designliebhaber:innen fin­den hier alles, was das Herz begehrt. Unter dem Mot­to „Explo­re Beau­ty“ wur­den unter der Lei­tung des Zagre­ber Inte­ri­or Desi­gners Niko­la Aram­bašić 160 Ton­nen Mar­mor, dar­un­ter Car­ra­ra Bian­co, Cala­cat­ta, Cala­cat­ta Vio­la, Gua­te­ma­la Ver­de, Nero Mar­qui­na, Rosso Lepan­to ver­ar­bei­tet. Jedes Zim­mer beher­bergt eine Samm­lung von kura­tier­ten Kunst­wer­ken, im Stie­gen­haus begeg­net man den raum­grei­fen­den Bema­lun­gen mit dem Titel „Hubirds“ der kroa­ti­schen Künst­le­rin Kla­ra Rusan, im Restau­rant und an der Bar umgibt die Gäs­te eine üppi­ge Salon­hän­gung an Ori­gi­nal­kunst­wer­ken aus der Pri­vat­samm­lung der Eigentümerfamilie.

The Amau­ris – der Name klingt nicht nur beson­ders, son­dern ist es auch. Er stammt aus der Welt der Schmet­ter­lin­ge. Amau­ris ist eine wegen sei­ner Anmut und Schön­heit belieb­te Schmet­ter­lings­art. Sei­ne Far­ben sind schwarz und weiß und dies spie­gelt sich auch im Design des Bou­tique-Luxus-Hotels wider. Das 1860 von den Archi­tek­ten Flat­tich und Schuh­mann errich­te­te Gebäu­de bie­tet sei­nen Gäs­ten ein stil­vol­les Ambi­en­te mit indi­vi­du­el­lem Ser­vice. Erhal­ten wur­den das ehr­wür­di­ge Trep­pen­haus, der his­to­ri­sche Auf­zug, der kunst­vol­le Stuck in den hohen Räum­lich­kei­ten und natür­lich die ele­gan­te Ring­stra­ßen­fas­sa­de, wel­che von Grund auf saniert wurde.

Hoch­wer­tigs­te Mate­ria­li­en ver­bun­den mit einem indi­vi­du­el­len, per­so­na­li­sier­ten Ange­bot kenn­zeich­nen das neue High­light der Relais & Châ­teaux Ver­ei­ni­gung in Wien. Die 62 Ein­hei­ten inklu­si­ve 17 Sui­ten sind groß­zü­gig und mit kunst­vol­len Akzen­ten aus­ge­stat­tet. „Das Wesent­li­che ist die per­sön­li­che Note, die wir unse­ren Gäs­ten bie­ten wol­len. Sie sol­len sich wie in einem Wohn­zim­mer eines Wie­ner Ring­stra­ßen Palais‘ füh­len. Wir sind stolz, dass wir in einer per­fek­ten Lage zwi­schen Staats­oper und Musik­ver­ein ein neu­es, fei­nes, klei­nes urba­nes Hidea­way geschaf­fen haben“, schwärmt die Gene­ral Mana­ge­rin des The Amau­ris Vien­na, Nico­le Zan­dt.

Das gas­tro­no­mi­sche Kon­zept spricht auch loka­le Gäs­te an und umfasst das Gour­met­re­stau­rant Glass­wing sowie das gleich­na­mi­ge Bis­tro mit Bar. Glass­wing ist eben­falls ein wun­der­schö­ner Schmet­ter­ling mit trans­pa­ren­ten Flü­geln, so wie die Türen und Fens­ter in der Fas­sa­de im Erd­ge­schoss, wel­che die Offen­heit die­ses neu­en Hotels cha­rak­te­ri­sie­ren. Chef de Cui­sine ist Alex­an­dru Simon (29), der von Diens­tag bis Sams­tag ein 7‑Gän­ge-Gour­met­me­nü mit Wein­be­glei­tung ser­viert. Selbst­ver­ständ­lich gibt es auch eine umfas­sen­de à la car­te Aus­wahl. Die Grund­pro­duk­te kom­men dabei pri­mär von hei­mi­schen Pro­du­zen­ten und Züchtern.

The Amau­ris Vien­na ist das ers­te Luxus-Bou­tique-Hotel der Brei­ten­e­der Immo­bi­li­en Par­king AG, wei­te­re Häu­ser in Ita­li­en und Kroa­ti­en wer­den fol­gen. „The Amau­ris Vien­na wird ein Ort höchs­ter Qua­li­tät sein, sei es im Glass­wing Restau­rant, im Glass­wing Bis­tro & Bar oder in den Ser­vice­leis­tun­gen des Hotels. Indi­vi­du­el­le Betreu­ung ist uns wich­tig, daher haben wir uns für einen Eigen­be­trieb im Rah­men der Relais & Châ­teaux Fami­lie ent­schie­den, und wir freu­en uns, gemein­sam mit dem gesam­ten Team des The Amau­ris Vien­na, ab heu­te unse­re Gäs­te von unse­rem Kon­zept über­zeu­gen zu dür­fen“, unter­streicht Johann Brei­ten­e­der, CEO der Brei­ten­e­der Immo­bi­li­en Par­king AG.

The Amauris Vienna

Kärnt­ner Ring 8
1010 Wien, Österreich
+43 1 22122

www.theamauris.com

Beitrag teilen
geschrieben von

Das Kunstmagazin, das mehr Zeit zum Lesen und mehr Raum zum Schauen beansprucht: ein Gegentrend zu vielen Megatrends. Geeignet für Kunstliebhaber, die tiefer gehen möchten und bereit sind, inspiriert zu werden. Intellektuell anspruchsvolle Inhalte, innovatives Layout und elegantes Design auf höchstem Qualitätsstandard.

0
    0
    Warenkorb
    Consent Management Platform von Real Cookie Banner