Willkommen beim XXL – Kunstmagazin

MILIONART KALEIDOSCOPE GOES CROWDFUNDING

Der Countdown für das Crowdfunding-Projekt FREUNDESKREIS auf der internationalen Plattform Kickstarter läuft. Ihr könnt jetzt der Magazin-Crowd beitreten. Schon mit € 12,00 seid ihr dabei und unterstützt das unabhängige XXL-Kunstmagazin! Nur gemeinsam mit euch können wir das Finanzierungsziel erreichen. Ihr seid das engmaschige Netzwerk, das durch Know-how, Interesse und offene Kommunikation dem Magazin einen starken Halt ermöglicht. Das Kunstmagazin ist für uns eine Herzensangelegenheit. Jedes Zeichen der Wertschätzung sehen wir als eine große Geste! Let’s stay in art – TOGETHER!

Hier geht's zum Projekt

Kaleidoscope 2.17

Diese Ausgabe dem Thema der Unabhängigkeit zu widmen war eine intuitive Entscheidung. Wir haben experimentiert – uns selbst kritisch hinterfragt und sind zum Schluss gekommen, dass Abhängigkeit bereits vor unserer Geburt im Mutterleib beginnt und uns bis zum Tod begleiten wird.

Wir haben in diesem Heft wunderbare Ergebnisse unabhängiger künstlerischer Geisteshaltungen gesammelt. Wir werten nicht, wir kommentieren nicht, wir schränken nicht ein – wir wollen hier und jetzt unabhängiges Denken fördern und fordern.

...mehr Infos

Das Bienenvolk galt als Musterbeispiel für das Staatsgefüge, die einzelne Biene als arbeitsam und gerechtigkeitsliebend. Ihr Einsatz für das Allgemeinwohl konnte als beispielhaft hervorgehoben werden, ihre Wabenstöcke waren Zeugnis ihrer Fähigkeit zu geometrischer Ordnung und Organisation.

Fernab dogmatischer Intentionen offeriert Christine

In diesem Interview spricht Wolf D. Prix über seine Arbeit

Anlässlich der Retrospektive im 21er Haus in Wien treffen wir

Wenn ich vor einem Meisterwerk stehe, freue ich mich vor allem darüber, einen so wunderbaren Beruf zu haben. Die große Herausforderung ist es, alle Geheimnisse des Werks aufzudecken – das ist der schönste Teil meiner Arbeit.

Franz von Defregger erblickt im Jahre 1835 auf dem Ederhof

Der in Lienz gebürtige Architekt Raimund Abraham (1933–2010) wurde der

Es ist die Stille, die einen zuerst berührt. Dies sind

In diesem Interview spricht Wolf D. Prix über seine Arbeit mit Coop Himme(l)blau, seine kritische Sicht auf die Biennalen und warum es für junge Architekten zunehmend schwierig wird sich in einem Haifischbecken ohne Schwarmintelligenz zurecht zu

Wenn ich vor einem Meisterwerk stehe, freue ich mich vor

Ein Auszug der Erkenntnisse von Walter Russell.

lm Jahre 2013 erschien der Künstlerroman „Das Geisterschiff“ vom Kärntner

Für junge Künstler ist es schwer, sich am Kunstmarkt zu etablieren. Bis zum Verkauf des ersten Werkes zu einem ernstzunehmenden Preis vergeht oftmals ein langer Zeitraum. Irgendwann ist die Durststrecke hoffentlich vorbei. Der Künstler erwirtschaftet über

Humorvoll und ernst, sehnsuchtsvoll und gnadenlos zugleich bannt die Künstlerin

Die steuerliche Verwertbarkeit von Sponsorleistungen ergibt sich eindeutig aus zwei

Im Rahmen des Projektes „Stills of Peace“ wird Yahon Chang

Das Künstlerpaar Münter und Kandinsky fand in Murnau einen idealen Ausgangspunkt für regelmässige Ausflüge in die malerischen Moorlandschaften, zu den schneebedeckten Alpenketten und für Fahrten in die Grossstadt München.

Bereits seit seiner Eröffnung setzt das Hotel Four Points by

Eine Geschichte über den Kunstsammler Helmut Marko, der in seinen

Max Weiler - Als einer der bedeutendsten Maler der österreichischen

Über die letzten drei Jahre konzentrierte sich der 1970 in Verona geborene Fotograf allerdings fast ausschließlich auf sein wohl reifstes und ambitioniertestes Projekt: Mit Treasure Rooms hob er in großen Museen glitzernde Schätze. Die ursprüngliche Idee

Bei der Erstpräsentation der Dauerleihgabe ab Sonntag, 1. Mai 2016,

Im Palast Bottigella Gandini, Sitz der Supernova Gallery, hat sich

Ausstellungsankündigung für 2017. Erzherzog Ferdinand II. war nicht nur ein

Er möchte es einfach einfach haben. Cocktails? Am liebsten klassisch und mit wenigen Zutaten. Guter Service, beste Qualität, kein Schnickschnack. Überhaupt mag Charles es ehrlich und direkt. Manchmal sieht man ihn mit der Schürze überm Anzug

Als Heimatpfleger erwarte ich mir beispielsweise von der Politik mehr

Der bislang im deutschsprachigen Raum wohl nur einer Handvoll Insidern

Federkielsticken ein mehrere Jahrhunderte altes Kunsthandwerk, dessen Name vom verwendeten

Weitere Beiträge
0

Warenkorb