Willkommen beim XXL – Kunstmagazin

Ich sehe mich. Frauenporträts von Angelika Kauffmann. Noch bis 26. Oktober 2017. Nach der vom Publikum begeistert aufgenommenen Ausstellung „Das bin ich“ zu Kinderporträts von Angelika Kauffmann geht die Trilogie zum Porträtwerk der Künstlerin in die nächste Runde.

Im Grenzenlosen kommt das Auge zur Ruhe. Wer wahrhaft vor die Natur tritt, begehrt, zurückgenommen

Helnweins Chaos Theory dreht sich eben um komplexe Gefühls- und Beziehungssysteme. Die Künstlerin isoliert den

Im DomQuartier Salzburg eröffnen Rembrandt, Rubens, Makart, Kubin und viele mehr Einblicke in faszinierende Bilderwelten.

Kaleidoscope 2.17

Diese Ausgabe dem Thema der Unabhängigkeit zu widmen war eine intuitive Entscheidung. Wir haben experimentiert – uns selbst kritisch hinterfragt und sind zum Schluss gekommen, dass Abhängigkeit bereits vor unserer Geburt im Mutterleib beginnt und uns bis zum Tod begleiten wird.

Wir haben in diesem Heft wunderbare Ergebnisse unabhängiger künstlerischer Geisteshaltungen gesammelt. Wir werten nicht, wir kommentieren nicht, wir schränken nicht ein – wir wollen hier und jetzt unabhängiges Denken fördern und fordern.

...mehr Infos

Die Herausforderung für den Künstler ist es, die Schönheit der Dinge und Momente des Alltags zum Leben zu erwecken und in seinen Kunstwerken festzuhalten. Die künstlerische Schönheit im Alltag finden.

Fernab dogmatischer Intentionen offeriert Christine

Ein aufschlussreiches Interview mit Prof. Hermann Nitsch. Wir treffen Hermann

Georgia O’Keeffe beteiligte sich als eine der ersten Künstlerinnen aktiv

lm Jahre 2013 erschien der Künstlerroman „Das Geisterschiff“ vom Kärntner Autor Egyd Gstättner über das Leben des einst sehr bekannten Jugendstilmalers Josef Maria Auchentaller, der ab 1904 seinen Wohnsitz im Sommer nach Grado verlegte und 1949

Andreas Maleta schreibt in diesem Beitrag über seine Entdeckungen rumd

Zunächst zu Schloss Schönbrunn: Ein Kreditkartenunternehmen verwendete für Werbezwecke eigene

Es ist die Stille, die einen zuerst berührt. Dies sind

Kosmische Strahlen, Plasmaexplosionen, Qantenteneffekte – Michael Prachensky sprengt Rot auf Leinwände, um emotionales Verständnis für eine Wissenschaft jenseits aktuellen Vorstellungsvermögens zu erzeugen. Der Architekt, Künstler, Visionär und Querdenker sieht in seinem Schaffen die schnellste und effektivste

Die tiroler Kleinstadt Wörgl schrieb 1932/33 mit der Einführung des

Das amerikanische Universalgenie Walter Russell war in einer breiten Öffentlichkeit

Unser Universum ist von Grund auf geschlechtlich und die Spannung

Zum ersten Mal waren wir als junges Kunstmagazin Partner der ART&ANTIQUE Residenz in Salzburg. Eine grandiose Veranstaltung mit 38 der besten österreichischen und erstklassigen internationalen Ausstellern. Darunter etwa Luis Trenker vor einer Gebirgswand, wie ihn Alfons

Neue Hallen und eindrucksvolle Positionen bei der Art Bodensee 2017

Zunächst zu Schloss Schönbrunn: Ein Kreditkartenunternehmen verwendete für Werbezwecke eigene

Wolfgang Beltracchi ist als Jahrhundertfälscher bekannt und dafür gemeinsam

Über Schloss Ehrenburg und eine beachtliche Kunstsammlung. Gatterer studierte Politik- und Wirtschaftswissenschaften und bekam seine Leidenschaft fürs Unternehmertum in die Wiege gelegt. Als Autounternehmer mit zahlreichen Beteiligungen hat er mit seinen 40 Jahren eine beachtliche Karriere

Eine Geschichte über den Kunstsammler Helmut Marko, der in seinen

Bei der Erstpräsentation der Dauerleihgabe ab Sonntag, 1. Mai 2016,

Das Parkhotel Laurin in Bozen, ein Juwel vom österreichisch-ungarischen Architekten

Das Museum Barberini eröffnet mit den Ausstellungen Impressionismus. Die Kunst der Landschaft sowie Klassiker der Moderne. Liebermann, Munch, Nolde, Kandinsky und gibt Einblicke in seine Sammlung. Insgesamt werden über 170 Werke gezeigt.

Im Palast Bottigella Gandini, Sitz der Supernova Gallery, hat sich

Christoph Stölzl findet sich auf den Spuren einer Kirchner-Ausstellung im

Als Heimatpfleger erwarte ich mir beispielsweise von der Politik mehr

Der in München 1975 geborene künstlerische Autodidakt, Sohn eines Porträtmalers und einer Lithografin, hat sich seine Kunstfertigkeit buchstäblich auf der Straße selbst beigebracht.

Was hat Sie inspiriert, Fotograf zu werden? Geschichtenerzählen und Bilder

Die tiroler Kleinstadt Wörgl schrieb 1932/33 mit der Einführung des

Kurzinterview mit Julia Blank. Wo ich mich zuhause fühle …bei

Weitere Beiträge
0

Warenkorb