• Father and sons | Borowski

  • Athar Jaber, eine Maske f√ľr das Leben

  • Rubens Musen

  • Robin Z√∂ffzig

  • Ich existiere, ich f√ľhle, ich beobachte

  • Maria Lassnig ‚Äď Zwiegespr√§che

  • Wohnst du noch oder gl√§nzt du schon?

  • Peggy Guggenheim Collection

  • Stefan Neidhardt

Musée D’Orsay

Format: Online Tour

Das Mus√©e D‚ÄôOr¬≠say ist eines der ber√ľhm¬≠tes¬≠ten und belieb¬≠tes¬≠ten Muse¬≠en in Euro¬≠pa. Es ist welt¬≠weit bekannt f√ľr sei¬≠ne impres¬≠sio¬≠nis¬≠ti¬≠sche Samm¬≠lung und gibt dar¬≠√ľber hin¬≠aus einen wei¬≠ten Ein¬≠blick in ande¬≠re Kunst¬≠for¬≠men wie Bild¬≠haue¬≠rei, deko¬≠ra¬≠ti¬≠ve Kunst, Foto¬≠gra¬≠fie und Archi¬≠tek¬≠tur. Bei Goog¬≠le Arts & Cul¬≠tu¬≠re k√∂n¬≠nen Kunst¬≠lieb¬≠ha¬≠ber das Muse¬≠um √ľber die¬≠sen Link besich¬≠ti¬≠gen.

www.artsandculture.google.com

Das Mus√©e D‚ÄôOr¬≠say ist eines der ber√ľhm¬≠tes¬≠ten und belieb¬≠tes¬≠ten Muse¬≠en‚Ķ

Fondazione Nicola Trussardi

Format: Online-Projekt

‚ÄěViag¬≠gi da came¬≠ra‚Äú [Cham¬≠ber Jour¬≠neys] ist ein Online-Pro¬≠¬≠¬≠jekt der Fon¬≠da¬≠zio¬≠ne Nico¬≠la Trus¬≠sar¬≠di, das Bil¬≠der, Vide¬≠os und Tex¬≠te zusam¬≠men¬≠f√ľhrt und ver¬≠brei¬≠tet, die von K√ľnst¬≠lern aus¬≠ge¬≠w√§hlt wur¬≠den, die ein¬≠ge¬≠la¬≠den wur¬≠den, √ľber ihren eige¬≠nen pri¬≠va¬≠ten h√§us¬≠li¬≠chen Raum zu erz√§h¬≠len. Ab dem 27. M√§rz 2020 wird jeden Tag ein neu¬≠er Bei¬≠trag auf der Web¬≠site und den sozia¬≠len Kan√§¬≠len der Stif¬≠tung ver¬≠√∂f¬≠fent¬≠licht.

Inspi¬≠riert von dem ber√ľhm¬≠ten Roman von Xavier De Maist¬≠re ‚ÄěVoya¬≠ge Around my Room‚Äú aus dem 18. Jahr¬≠hun¬≠dert ‚Äď geschrie¬≠ben w√§h¬≠rend einer 42-t√§gi¬≠¬≠gen Zwangs¬≠un¬≠ter¬≠brin¬≠gung in einem Raum in Turin ‚Äď l√§dt ‚ÄěViag¬≠gi da came¬≠ra‚Äú die K√ľnst¬≠ler ein, die T√ľren zu ihren eige¬≠nen R√§u¬≠men zu √∂ff¬≠nen, sowohl real als auch ima¬≠gi¬≠n√§r.

Im Lau¬≠fe der Jah¬≠re haben vie¬≠le K√ľnst¬≠ler gelehrt, die uns umge¬≠ben¬≠den R√§u¬≠me aus neu¬≠en Blick¬≠win¬≠keln zu betrach¬≠ten: von Gior¬≠gio Moran¬≠di, der mit¬≠ten im Zwei¬≠ten Welt¬≠krieg in sei¬≠nem Ate¬≠lier ein¬≠ge¬≠schlos¬≠sen war, bis hin zu Mari¬≠sa Merz, die uns von ihrem Haus in Turin aus ermu¬≠tig¬≠te, die Welt mit geschlos¬≠se¬≠nen Augen zu betrach¬≠ten, die ihrer Mei¬≠nung nach ‚Äěau√üer¬≠or¬≠dent¬≠lich offen‚Äú waren, haben die K√ľnst¬≠ler die h√§us¬≠li¬≠che Sph√§¬≠re als ein Gebiet vor¬≠ge¬≠stellt, das f√ľr gren¬≠zen¬≠lo¬≠se Ent¬≠de¬≠ckun¬≠gen offen ist.

In die¬≠sen Zei¬≠ten der erzwun¬≠ge¬≠nen Iso¬≠la¬≠ti¬≠on regt ‚ÄěViag¬≠gi da came¬≠ra‚Äú uns zu neu¬≠en Rei¬≠sen inner¬≠halb der Gren¬≠zen unse¬≠rer eige¬≠nen R√§u¬≠me an, um neue Kar¬≠ten der Ima¬≠gi¬≠na¬≠ti¬≠on und neue Flucht¬≠punk¬≠te zu ent¬≠h√ľl¬≠len.

Unter den zahl¬≠rei¬≠chen ein¬≠ge¬≠la¬≠de¬≠nen K√ľnst¬≠lern haben sich bereits fol¬≠gen¬≠de Per¬≠so¬≠nen dem Pro¬≠jekt ange¬≠schlos¬≠sen (in alpha¬≠be¬≠ti¬≠scher Rei¬≠hen¬≠fol¬≠ge): Mar¬≠co Bel¬≠fio¬≠re, Car¬≠lo Ben¬≠ven¬≠uto, Simo¬≠ne Ber¬≠ti, Mau¬≠ri¬≠zio Cat¬≠tel¬≠an, Andrea Con¬≠tin, Genuardi/Ruta, Mas¬≠si¬≠mo Gri¬≠mal¬≠di, Emi¬≠lio Isgr√≤, Lui¬≠sa Lam¬≠bri, Mar¬≠cel¬≠lo Mal¬≠ober¬≠ti, Dome¬≠ni¬≠co Anto¬≠nio Man¬≠ci¬≠ni, MASBEDO, Mar¬≠zia Miglio¬≠ra, Giu¬≠sep¬≠pe Penone, Die¬≠go Per¬≠ro¬≠ne, Gabrie¬≠le Pic¬≠co, Pao¬≠la Pivi, Farid Rahi¬≠mi, Mari¬≠nel¬≠la Sena¬≠to¬≠re, Eli¬≠sa Sighi¬≠cel¬≠li, Feder¬≠i¬≠co Tosi, Patrick Tut¬≠to¬≠fuo¬≠co, Gra¬≠zia Varis¬≠co, Nan¬≠da Vigo und Luca Vito¬≠ne.

Täg­lich kom­men neue Posi­tio­nen hin­zu.

Bild: Car­lo Ben­ven­uto

Pro­jekt Viag­gi da came­ra

‚ÄěViag¬≠gi da came¬≠ra‚Äú [Cham¬≠ber Jour¬≠neys] ist ein Online-Pro¬≠¬≠¬≠jekt der Fon¬≠da¬≠zio¬≠ne‚Ķ

Museum Barberini

Format: Digitales Angebot

Wie alle Muse¬≠en in Deutsch¬≠land ist auch das Muse¬≠um Bar¬≠beri¬≠ni der¬≠zeit geschlos¬≠sen. Um trotz der Schlie¬≠√üung den Zugang zu den Kunst¬≠wer¬≠ken zu erm√∂g¬≠li¬≠chen, tr√§gt das Muse¬≠um Bar¬≠beri¬≠ni t√§g¬≠lich wech¬≠seln¬≠de Online-Ange¬≠¬≠bo¬≠¬≠te rund um die Aus¬≠stel¬≠lung Monet. Orte in den digi¬≠ta¬≠len Raum.

‚ÄěIn Zei¬≠ten, in denen Men¬≠schen auf sich selbst ver¬≠wie¬≠sen sind, ist Kunst wich¬≠ti¬≠ger denn je,‚Äú sagt Ortrud West¬≠hei¬≠der, Direk¬≠to¬≠rin des Muse¬≠ums Bar¬≠beri¬≠ni. ‚ÄěSchon der Ansturm von 50.000 Besu¬≠chern in den ers¬≠ten zwei Wochen zeigt, wie gro√ü das Inter¬≠es¬≠se an Monets Land¬≠schafts¬≠ge¬≠m√§l¬≠den ist. Jetzt macht unser Team die¬≠se ein¬≠ma¬≠li¬≠ge Zusam¬≠men¬≠kunft der Bil¬≠der auf unse¬≠ren Digi¬≠tal¬≠ka¬≠n√§¬≠len wei¬≠ter¬≠hin zug√§ng¬≠lich.‚Äú

Zu den digi¬≠ta¬≠len Ange¬≠bo¬≠ten geh√∂¬≠ren die Web¬≠site, die Aus¬≠stel¬≠lungs¬≠sei¬≠te Bar¬≠beri¬≠ni Pro¬≠log, die Bar¬≠beri¬≠ni App und Social Media mit gefilm¬≠ten Aus¬≠stel¬≠lungs¬≠rund¬≠g√§n¬≠gen, 360¬į-Touren, Exper¬≠ten¬≠ge¬≠spr√§¬≠chen mit renom¬≠mier¬≠ten Monet-For¬≠¬≠schern, Vide¬≠os, Bild¬≠be¬≠spre¬≠chun¬≠gen sowie Spie¬≠len f√ľr Kin¬≠der und Sch√ľ¬≠ler. Dane¬≠ben gibt es die M√∂g¬≠lich¬≠keit, den umfang¬≠rei¬≠chen Aus¬≠stel¬≠lungs¬≠ka¬≠ta¬≠log online zu bestel¬≠len. In den kom¬≠men¬≠den Tagen und Wochen wird das Muse¬≠um die digi¬≠ta¬≠len Akti¬≠vi¬≠t√§¬≠ten noch wei¬≠ter aus¬≠bau¬≠en.

Die aktu­el­len digi­ta­len Akti­vi­tä­ten des Muse­ums Bar­beri­ni in der Über­sicht:

Bar­beri­ni App:
‚Äď Videor¬≠und¬≠g√§n¬≠ge durch die Aus¬≠stel¬≠lung Monet. Orte mit den Kura¬≠to¬≠ren
‚Äď Video¬≠in¬≠ter¬≠views mit renom¬≠mier¬≠ten inter¬≠na¬≠tio¬≠na¬≠len Monet-For¬≠¬≠schern
‚Äď 360¬į-Tour durch Monets ber√ľhm¬≠ten Gar¬≠ten in Giver¬≠ny
‚Äď Audio¬≠tou¬≠ren f√ľr Erwach¬≠se¬≠ne und Kin¬≠der u.a. mit Werk¬≠an¬≠sich¬≠ten und Pho¬≠to¬≠gra¬≠phien der Orte, an denen Monets Gem√§l¬≠de ent¬≠stan¬≠den sind

Aus­stel­lungs­web­site Bar­beri­ni Pro­log:
‚Äď mul¬≠ti¬≠me¬≠dia¬≠ler Gui¬≠de durch die Monet-Schau u.a. mit Hin¬≠ter¬≠grund¬≠tex¬≠ten, Audi¬≠os, 360¬į-Tour durch das Muse¬≠um

Social Media
‚Äď t√§g¬≠lich neue Ein¬≠bli¬≠cke in die Monet-Aus¬≠¬≠stel¬≠¬≠lung auf Face¬≠book, Insta¬≠gram, Twit¬≠ter 
‚Äď Pho¬≠to¬≠tou¬≠ren durch das Muse¬≠um
‚Äď Bild¬≠be¬≠spre¬≠chun¬≠gen und Vor¬≠stel¬≠lung der ein¬≠zel¬≠nen Monet-Wer¬≠¬≠ke

Vie¬≠le wei¬≠te¬≠re Online-Akti¬≠¬≠vi¬≠¬≠t√§¬≠¬≠ten fol¬≠gen in K√ľr¬≠ze, z.B.:
‚Äď Bar¬≠beri¬≠ni App: 360¬į-Tour durch das Muse¬≠um
‚Äď Bar¬≠beri¬≠ni Kids: Digi¬≠ta¬≠le Kin¬≠¬≠der-Tour mit Fil¬≠men, Pho¬≠tos, Col¬≠la¬≠gen, Bas¬≠tel¬≠an¬≠wei¬≠sun¬≠gen f√ľr Kin¬≠¬≠der- und Sch√ľ¬≠ler
‚Äď Social Media: Quiet Morning ‚Äď Online Yoga Ses¬≠si¬≠on aus dem Muse¬≠um
‚Äď Social Media: Online Lesun¬≠gen aus den Brie¬≠fen Monets

Bar­beri­ni Pro­log

Museum Barberini

Digitales Angebot

Wie alle Muse¬≠en in Deutsch¬≠land ist auch das Muse¬≠um Bar¬≠beri¬≠ni der¬≠zeit‚Ķ

Metropolitan Museum of Art

Format: 360¬į Projekt

Das Met 360¬į-Projekt

Die¬≠se Serie von sechs Kurz¬≠vi¬≠de¬≠os l√§dt Zuschau¬≠er auf der gan¬≠zen Welt ein, die Kunst und Archi¬≠tek¬≠tur des Met auf eine fri¬≠sche, ein¬≠dring¬≠li¬≠che Wei¬≠se vir¬≠tu¬≠ell zu besu¬≠chen. Das Video wur¬≠de mit Hil¬≠fe der sph√§¬≠ri¬≠schen 360¬į-Technologie erstellt und erm√∂g¬≠licht es den Betrach¬≠tern, eini¬≠ge der iko¬≠ni¬≠schen R√§u¬≠me des Muse¬≠ums wie nie zuvor zu erkun¬≠den.

Die¬≠se Serie wur¬≠de mehr als 11 Mil¬≠lio¬≠nen Mal gese¬≠hen und bie¬≠tet einen Zugang und eine Per¬≠spek¬≠ti¬≠ve, die der √Ėffent¬≠lich¬≠keit nor¬≠ma¬≠ler¬≠wei¬≠se nicht zur Ver¬≠f√ľ¬≠gung steht. Die Zuschau¬≠er k√∂n¬≠nen die Magie erle¬≠ben, wenn sie nach Fei¬≠er¬≠abend in einer lee¬≠ren Gale¬≠rie ste¬≠hen, einem gesch√§f¬≠ti¬≠gen Raum im Zeit¬≠raf¬≠fer bei¬≠woh¬≠nen oder hoch √ľber den Kreuz¬≠g√§n¬≠gen des Met-Klos¬≠¬≠ters schwe¬≠ben, um einen Blick aus der Vogel¬≠per¬≠spek¬≠ti¬≠ve zu erha¬≠schen. Es wur¬≠den Kabel gespannt, Schutz¬≠ab¬≠de¬≠ckun¬≠gen von Kunst¬≠wer¬≠ken ent¬≠fernt und Kame¬≠ras hoch oben ange¬≠bracht, damit die Zuschau¬≠er das Met wie nie zuvor erkun¬≠den k√∂n¬≠nen.

Gre­at Hall
https://youtu.be/OTsqUNGFYlM

The Met Clois­ters
https://youtu.be/lH10Nv2lniw

The Temp­le of Den­dur
https://youtu.be/h9OTCFAmbmA

The Met Breu­er
https://youtu.be/7lYH5wIz0oA

Arms and Armor Gal­le­ries
https://youtu.be/JydrKFwSFkE

Metropolitan Museum of Art

360¬į Projekt

Das Met 360¬į-Projekt Die¬≠se Serie von sechs Kurz¬≠vi¬≠de¬≠os l√§dt Zuschau¬≠er‚Ķ

Museum of Contemporary Art Tokyo

Format: Blick hinter die Kulissen einer Ausstellung

Olafur Eli­as­son: Some­ti­mes the river is the bridge

‚ÄěDie Web¬≠site von ‚ÄěSome¬≠ti¬≠mes the river is the bridge‚Äú im Muse¬≠um of Con¬≠tem¬≠pora¬≠ry Art Tokyo (MOT) ist jetzt live. In die¬≠sen Zei¬≠ten, in denen wir zusam¬≠men¬≠hal¬≠ten, indem wir getrennt blei¬≠ben, lade ich Sie ein, zu den aller¬≠ers¬≠ten Besu¬≠chern zu geh√∂¬≠ren. Die Web¬≠site pr√§¬≠sen¬≠tiert alle Kunst¬≠wer¬≠ke der Aus¬≠stel¬≠lung und kon¬≠zen¬≠triert sich auf unse¬≠re For¬≠schung nach nach¬≠hal¬≠ti¬≠gen Mate¬≠ria¬≠li¬≠en sowie auf die Schrit¬≠te des Stu¬≠di¬≠os, um nach¬≠hal¬≠ti¬≠ger zu den¬≠ken und zu arbei¬≠ten.
Eine wirk¬≠lich gro¬≠√üe Her¬≠aus¬≠for¬≠de¬≠rung war es, eine Rei¬≠he von Kunst¬≠wer¬≠ken von Ber¬≠lin nach Japan zu brin¬≠gen und gleich¬≠zei¬≠tig den Co2-Fu√ü¬≠a¬≠b¬≠¬≠druck nied¬≠rig zu hal¬≠ten. Zuerst muss¬≠te das Team einen alter¬≠na¬≠ti¬≠ven Trans¬≠port¬≠weg am Boden fin¬≠den und die Ver¬≠si¬≠che¬≠rer davon √ľber¬≠zeu¬≠gen, dass die¬≠ser Weg tat¬≠s√§ch¬≠lich eine prak¬≠ti¬≠ka¬≠ble und siche¬≠re L√∂sung dar¬≠stellt. Dann schick¬≠ten wir die Kunst¬≠wer¬≠ke auf eine unge¬≠w√∂hn¬≠li¬≠che Rei¬≠se. Sie reis¬≠ten zun√§chst mit einem Last¬≠wa¬≠gen von Ber¬≠lin nach Ham¬≠burg. Und dann mit dem Zug nach Tai¬≠cang, Chi¬≠na, √ľber Mala¬≠sze¬≠wic¬≠ze, Polen, und Zabay¬≠kalsk, Russ¬≠land (sie¬≠he die Rou¬≠te auf der Micro¬≠si¬≠te). Im Hafen von Tai¬≠cang ange¬≠kom¬≠men, wur¬≠den sie auf ein Schiff nach Japan ver¬≠la¬≠den.‚Äú Olafur Eli¬≠as¬≠son

Zur Web­sei­te

Museum of Contemporary Art Tokyo

Blick hinter die Kulissen einer Ausstellung

Olafur Eli¬≠as¬≠son: Some¬≠ti¬≠mes the river is the bridge ‚ÄěDie Web¬≠site‚Ķ

Museum Villa Rot

Format: Ausstellung

#stayathome ist der Appell der Stunde.

Pl√∂tz¬≠lich r√ľcken die eige¬≠nen vier W√§n¬≠den und die digi¬≠ta¬≠len Ver¬≠bin¬≠dun¬≠gen nach drau¬≠√üen in den Fokus. Die¬≠se Situ¬≠ie¬≠rung des Men¬≠schen zwi¬≠schen vir¬≠tu¬≠el¬≠lem und phy¬≠si¬≠schem Innen¬≠raum ist Aus¬≠gangs¬≠punkt f√ľr die Video¬≠aus¬≠stel¬≠lung #sta¬≠ya¬≠thome auf der Home¬≠page des Muse¬≠ums Vil¬≠la Rot. In den zusam¬≠men¬≠ge¬≠tra¬≠ge¬≠nen Vide¬≠os der elf K√ľnst¬≠le¬≠rin¬≠nen und K√ľnst¬≠ler wird sowohl der Ein¬≠fluss des Digi¬≠ta¬≠len auf unse¬≠re Wahr¬≠neh¬≠mung der Welt als auch der k√ľnst¬≠le¬≠ri¬≠sche Blick auf die Dimen¬≠sio¬≠nen des Inne¬≠ren gerich¬≠tet. Dabei bekom¬≠men die Besu¬≠che¬≠rIn¬≠nen sowohl kur¬≠ze Clips zu sehen, die auf spe¬≠zi¬≠fi¬≠sche, viel¬≠leicht auf den ers¬≠ten Blick all¬≠t√§g¬≠li¬≠che Erschei¬≠nun¬≠gen ver¬≠wei¬≠sen, als auch l√§n¬≠ge¬≠re, spiel¬≠film¬≠haf¬≠te Wer¬≠ke. Expe¬≠ri¬≠men¬≠tel¬≠le und auf¬≠wen¬≠dig insze¬≠nier¬≠te Vide¬≠os tref¬≠fen auf¬≠ein¬≠an¬≠der und bie¬≠ten einen abwechs¬≠lungs¬≠rei¬≠chen Rund¬≠gang durch ver¬≠schie¬≠de¬≠ne k√ľnst¬≠le¬≠ri¬≠sche Bild¬≠spra¬≠chen.

Mit Wer¬≠ken fol¬≠gen¬≠der K√ľnstler*innen
Ayla Pier­rot Arendt / Kath­rin Gan­ser / Gala Goe­bel / Valen­tin Hen­nig / Lau­ra Lep­pert / Dani­la Lipa­tov / Julia Mio­rin / Lorenz Schrei­ner / Myri­am Thyes / Jonas Weber Her­re­ra / Karen Zim­mer­mann

Aus­stel­lung

Museum Villa Rot

Ausstellung

#sta¬≠ya¬≠thome ist der Appell der Stun¬≠de. Pl√∂tz¬≠lich r√ľcken die eige¬≠nen‚Ķ

Kunstpalast

Format: Angebot f√ľr Kinder

Das Rhi¬≠no Nele und ihre Gef√§hr¬≠ten √ľber¬≠neh¬≠men den Kunst¬≠pa¬≠last in D√ľs¬≠sel¬≠dorf digi¬≠tal.

AUF GEHT’S ZUM KUNSTPALAST!

Hier ist immer was los und f√ľr jeden was dabei. Jedi¬≠rit¬≠ter, Far¬≠beis¬≠w√ľr¬≠fel und nat√ľr¬≠lich Rhi¬≠no war¬≠ten auf Dich. Du kannst hier selbst krea¬≠tiv wer¬≠den, span¬≠nen¬≠de Geschich¬≠ten h√∂ren und vor allem ganz viel ent¬≠de¬≠cken!

Sie­he face­book, twit­ter, insta­gram:

#rhi­no­pa­last
@rhinopalast

Rhi­no Palast

Kunstpalast

Angebot f√ľr Kinder

Das Rhi¬≠no Nele und ihre Gef√§hr¬≠ten √ľber¬≠neh¬≠men den Kunst¬≠pa¬≠last in‚Ķ

Bode Museum

Format: 360¬į Rundgang

√úber 1.900 Skulp¬≠tu¬≠ren, Gem√§l¬≠de und ande¬≠re Kunst¬≠sch√§t¬≠ze befin¬≠den sich im Bode-Muse¬≠um in Ber¬≠lin. Die Skulp¬≠tu¬≠ren¬≠samm¬≠lung ist eine der gr√∂√ü¬≠ten und √§ltes¬≠ten der Welt, dar¬≠√ľber hin¬≠aus geh√∂¬≠ren das Byzan¬≠ti¬≠ni¬≠sche Muse¬≠um und die M√ľnz¬≠samm¬≠lung zum Bode-Muse¬≠um. Eines der High¬≠lights ist das Rei¬≠ter¬≠stand¬≠bild des Gro¬≠√üen Kur¬≠f√ľrs¬≠ten. Einen 360¬į-Rundgang gibt es hier.

www.bode360.smb.museum

Bode Museum

360¬į Rundgang

Über 1.900 Skulp­tu­ren, Gemäl­de und ande­re Kunst­schät­ze befin­den sich im…

Tate Gallery of Modern Art

Format: Bildung

TRAVEL AND ART

Erfor¬≠schen Sie Trans¬≠port und Rei¬≠sen aus der Sicht von K√ľnst¬≠lern. Tref¬≠fen Sie Sol Cale¬≠ro, eine K√ľnst¬≠le¬≠rin, die sich mit The¬≠men der Repr√§¬≠sen¬≠ta¬≠ti¬≠on und Iden¬≠ti¬≠t√§t durch far¬≠ben¬≠fro¬≠he, immer¬≠si¬≠ve Instal¬≠la¬≠tio¬≠nen besch√§f¬≠tigt oder den K√ľnst¬≠ler Ernes¬≠to Sal¬≠mer√≥¬≠n¬≠aus Nicar¬≠gua, der das Erbe der Revo¬≠lu¬≠ti¬≠on in sei¬≠nem Land erkun¬≠det.

www.tate.org.uk

TRAVEL AND ART Erfor­schen Sie Trans­port und Rei­sen aus der…

Neue Ausgabe * GLAMOUR

Wenn das eige­ne Leben zum Kunst­werk wird……dann ist Gla­mour im Spiel. Den Auf­takt in ein neu­es Jahr­zehnt, das hof­fent­lich glanz­voll wird, neh­men wir zum Anlass, um uns mit dem Fun­­­kel-Fak­­tor der Kunst­welt und des Lebens aus­ein­an­der­zu­set­zen.

Von Geburt an mit dem Talent des Zeich­nens begna­det, besuch­te

Wer Yoko Ono h√∂rt, denkt an John Len¬≠non ‚Äď auch

Geor¬≠gia O‚ÄôKeeffe betei¬≠lig¬≠te sich als eine der ers¬≠ten K√ľnst¬≠le¬≠rin¬≠nen aktiv

Anto¬≠nio Nun¬≠zi¬≠an¬≠te, zwei¬≠fel¬≠los einer der bedeu¬≠tends¬≠ten K√ľnst¬≠ler des sp√§¬≠ten 20.

Ver¬≠k√∂r¬≠pert wird Elvis Pres¬≠ley von dem geb√ľr¬≠ti¬≠gen Iren Patrick Gra¬≠ha¬≠me

Der 1949 in Indi­en gebo­re­ne Prab­hat Pod­dar stu­dier­te Archi­tek­tur und

Einkaufswagen
Kein Magazin im Einkaufswagen.
Summe
0,00 
Weiter einkaufen
0