collector's choice edition

Regulärer Preis
€45,00
Angebotspreis
€45,00
Regulärer Preis
Ausverkauft
Stückpreis
pro 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Was hat zeitgenössische Kunst mit einer Anwaltskanzlei wie CMS zu tun? Das Suchen nach neuen Lösungen, das Hin-terfragen von althergebrachten und eingefahrenen Übun-gen, Strukturen und Abläufen, das Streben nach vertieften Einsichten und Zusammenhängen ist nicht nur wesentlicher Bestandteil der Zeitgenössischen Kunst, es zeichnet idealer-weise auch die anwaltliche Tätigkeit aus.

Die in den Kanzleiräumlichkeiten von CMS Wien ausgestellte Kunstsammlung vom Bernhard und Elisabeth Hainz ist das Ergebnis einer leidenschaftlichen Auseinandersetzung mit bildender Kunst seit Mitte der 1990iger Jahre. Der Haupt-fokus liegt auf Werken österreichischer Künstlerinnen und Künstler nach 1945 und umfasst sämtliche einflussreichen Positionen und Strömungen der letzten 70 Jahre, denen in-ternationale Referenzpositionen gegenübergestellt werden und die in Dialog mit Positionen junger Künstlerinnen und Künstler treten.

Unser sammlerisches Augenmerk galt dabei nicht nur be-reits anerkannten Positionen, sondern insbesondere auch manchen zunächst als Außenseiter angesehenen Positio-nen, die sich nicht selten und meist erst nach dem Tod der betreffenden Künstlerinnen und Künstler als versteckte Juwelen entpuppten. Spontan und lediglich pars pro toto sind in diesem Zusammenhang beispielsweise die Arbeiten von Kurt Absolon, Birgit Jürgenssen, Erwin Thorn, Oswald Stimm oder Helga Philipp zu nennen.

Der internationalen Ausrichtung von CMS folgend, widmet sich die Sammlung auch künstlerischen Positionen in CEE und hat dort gemeinsam mit den lokalen CMS-Büros rich-tungsweisende Projekte, wie beispielsweise das Bronzehaus-Projekt von Plamen Dejanoff auf dem Battemberg Platz in Sofia unterstützt und damit beigetragen, einen aus politi-schen Gründen lange Zeit kontaminierten Platz durch Kunst im Öffentlichen Raum wiederzubeleben.

Wir freuen uns über die jahrzehntelange Kooperation mit CMS und hoffen, dass die geneigten Leserinnen und Leser mit dem vorliegenden Magazin geeignete Anregungen und Impulse erhalten.